12.03.2018

von JD-B° RB

Pflege ist Teamarbeit

Starke Partnerschaften stehen beim Deutschen Pflegetag ab 15. März 2018 im Fokus

Eine menschenwürdige Betreuung, die sowohl den zu Pflegenden als auch den Pflegekräften gerecht wird - das wünschen sich alle Beteiligten

Ob Fachkräftemangel, Betreuungskosten oder angemessene Qualität in den Heimen und Krankenhäusern - das Thema Pflege beschäftigt die Gesellschaft zunehmend. Aufgrund des demografischen Wandels wird die Zahl der pflegebedürftigen Personen auch in Zukunft noch weiter steigen. Wie kann eine optimale Pflege jetzt und in Zukunft gelingen, die sowohl den Ansprüchen der zu Pflegenden als auch den Pflegekräften gerecht wird?

Hand in Hand die Herausforderung meistern

Um diese Aufgabe zu bewältigen, ist eine gute Zusammenarbeit aller Beteiligten Voraussetzung. Deshalb steht der Deutsche Pflegetag, der vom 15. bis 17. März 2018 in der Station Berlin stattfindet, unter dem Motto "Teamarbeit - Pflege interdisziplinär". Damit ist sowohl das Zusammenspiel der verschiedenen Pflegeprofessionen gemeint als auch die Kooperation zwischen den verschiedenen Heilberufen - also den Ärzten und der Pflege. Franz Wagner, Präsident des Deutschen Pflegerates e.V., dazu: "Soll Teamarbeit - auch interdisziplinär zwischen den verschiedenen Gesundheitsberufen - gelingen, ist eine funktionierende Kommunikation genauso nötig wie das Wissen um die Kompetenzen der Anderen. An Strukturen, die Teamarbeit erleichtern, oder sogar erst möglich machen, muss jedoch noch in allen Sektoren gearbeitet werden. Der Deutsche Pflegetag 2018 will daher aufzeigen und diskutieren, wie dies gelingen kann."

Was der Pflegetag sonst noch bietet

Die zentrale Branchenveranstaltung für Pflege in Deutschland hat zahlreiche Workshops, Fachvorträge und Diskussionsrunden im Programm. Selbstverständlich rundet auch in diesem Jahr eine Fachausstellung das Treffen ab. Ein weiterer Schwerpunkt ist wieder die Säule Digitales, die sich ganz dem Thema Digitalisierung, e-Health, Robotik etc. in der Pflege widmet. Tickets und weitere Informationen unter www.deutscher-pflegetag.de.

Zufriedene Kongressteilnehmer

Das Interesse an der Veranstaltung ist groß: Letztes Jahr kamen über 8.000 Besucher, Tendenz steigend. 81 Prozent der Teilnehmer waren 2017 mit dem Pflegetag sehr zufrieden. Dies ist eines der Ergebnisse einer Marktforschungsstudie, die das Institut Psyma mit Kongressteilnehmern durchgeführt hat. Fast die Hälfte der Besucher waren professionelle Pflegekräfte, jeder zweite Befragte ist an Investitionsentscheidungen beteiligt.

Passend zum Thema

Interview mit dem Präsidenten des Deutschen Pflegerats Franz Wagner

Mit passender Pflege Neurodermitis-Schüben vorbeugen

Mit natürlichem Thermalsolesalz von der Nordseeinsel pflegen

Mehr aus der Rubrik

Stiftung Warentest. Schokolade macht schlau und andere Medizinmythen: Gesundheitswissen auf dem Prüfstand

Allgegenwärtig und doch unterschätzt – Berufsunfähigkeit kann jeden treffen

Evelyn: Das Leben neu getaktet

Teilen: