16.08.2017

von Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. B° RB

E-Book-Quartalsbericht

Kaufintensität steigt weiter, Käuferzahl geht zurück

E-Book

Kaufintensität bei E-Books am Publikumsmarkt nimmt in ersten beiden Quartalen 2017 um 15,2 Prozent zu / Käuferzahl geht um 12,3 Prozent zurück / Absatz steigt um 1 Prozent / Umsatz sinkt um 3,4 Prozent / Börsenverein meldet vierteljährlich E-Book-Zahlen. 

E-Book-Käufer legten im ersten Halbjahr 2017 erneut mehr Titel in ihren Warenkorb als im Vorjahreszeitraum. Die Kaufintensität bei E-Books am Publikumsmarkt (ohne Schul- und Fachbücher) stieg im Vergleich zu den ersten beiden Quartalen 2016 um 15,2 Prozent. Wer E-Book-Käufer ist, erwarb in der ersten Jahreshälfte 2017 5,7 E-Books (2016: 4,9; 2015: 4,8). Zugleich ging die Käuferzahl um 12,3 Prozent auf nun 2,5 Mio. Käufer zurück.

Durch die hohe Kaufintensität stieg der Absatz leicht um 1 Prozent. Die Umsätze mit E-Books am Publikumsmarkt gingen in den ersten beiden Quartalen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 3,4 Prozent zurück. Das liegt unter anderem daran, dass Käufer durchschnittlich 4,4 Prozent weniger pro E-Book bezahlten. Der Umsatzanteil bleibt mit 5,4 Prozent konstant.

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels meldet in Kooperation mit GfK Entertainment vierteljährlich die Entwicklung auf dem E-Book-Markt. Die Hochrechnungen der E-Book-Absätze und -Umsätze stammen aus dem GfK Consumer Panel Media*Scope Buch mit insgesamt 25.000 Personen. Sie sind repräsentativ für die deutsche Wohnbevölkerung ab zehn Jahren, für insgesamt 67,7 Mio. Menschen.

Die Quartalszahlen sind als Infografiken auch unter www.boersenverein.de/ebook-markt zu finden.

Passend zum Thema

Der fränkische Autor Volker Backert hat mit seinen Kriminalromanen um den raubeinigen Kommissar Charly Hermann längst Kultstatus erreicht

Stiftung Warentest. Einbruchschutz: Sicherheit für Haus und Wohnung

Stiftung Warentest. E-Nummern, Zusatzstoffe: Was wirklich drin ist

Mehr aus der Rubrik

Alexander Skipis hält Laudatio auf Aslı Erdoğan

Deutscher Buchpreis 2017. Autoren zu Gast am 23. September im Literaturhaus Frankfurt

DRK stellt 200.000 Euro für Opfer der Flutkatastrophe in Asien bereit

Teilen: